Ubuntu 10.04 Lucid Lynx Release: Bittorent-Dateien

Donnerstag, 29. April 2010

Ubuntu 10.04 in diversen Inkarnationen wird gerade auf die Server geschoben. Da diese bald relativ „dicht“ sein werden, empfiehlt sich der Download über Bittorrent. Und da die dazu nötigen Torrent-Dateien ebenfalls auf diesen Servern liegen, gibts diese hier im Downloadbereich sortiert nach CD- und DVD-Versionen – veröffentlicht in der Reihenfolge ihres Erscheinens. Außerdem ganz praktisch, hat man doch alle Versionen übersichtlich beisammen. Ich muß die 8 DVDs und etwa 17 CDs ohnehin (über Bittorent) holen… Viel Spaß, und ein paar Screenshots:

MythBuntu 10.04

Abb. oben: MythBuntu 10.04 mit Xfce-Desktop und integriertem MythTV 0.23. Installierbar als MythTV-Backend oder (als Live-CD) -Frontend. Die MythBuntu ist nur als (installierbare) Live-CD erhältlich.

Ubuntu 10.04

Abb. oben: Ubuntu mit schickem Desktop-Theme und eher gruseligem Hintergrundbild. Läßt sich aber schnell austauschen, schon zur Vermeidung von Augenschäden. Mono-Hasser können sich richtig austoben und F-Spot, Tomboy und sonstige Mono-Tools so richtig ins Nirvana befördern. Stirb, Pursche!

Kubuntu 10.04

Abb. oben: Kubuntu 10.04 kommt diesmal nicht in eher spießigem KDE-Blau sondern dezent graublau daher. Das linke untere Widget nennt sich uBlog und ist marketingtechnisch recht geschickt – kann doch der Tester und Nutzer in spe gleich twittern, daß er Kubuntu gestartet hat. „Is ja goil ey“. Ja das ist sehr schön.

Xubuntu 10.04

Abb. oben: So richtig nett wird es erst mit der oft unterschätzten Xubuntu 10.04. Xfce-Desktop, Gnumeric und Abiword statt OpenOffice, Gimp, Totem Videoplayer und schickem, dabei zweckmäßigem Artwork wäre der Tipp für alle, denen die „großen“ Versionen etwas zu „fett“ sind.

MausUnd einen neuen Mäuserich als Xubuntu-Maskottchen gibts auch dazu. ;) Zwar hat man bei der Xubuntu diverse Segnungen der „großen“ Ubuntus auch bei dieser Variante – was sie gegenüber anderen Xfce-Systemen vielleicht etwas fetter macht – aber was soll’s. Ausprobieren.

Wie immer der Hinweis, daß Nicht-DSLer die Ubuntus hier im Tuxpost-Shop für 3-4 Euro (jeweils) zzgl. Versandpauschale ordern können. Selbstsauger finden alle Torrent-Dateien im Downloadbereich (Menü rechts) unter „Seiten – Ubuntu-DVDs“ etc.

EasyPeasy 1.6 Final Release veröffentlicht

Dienstag, 27. April 2010

Die auf Ubuntu basierende Distribution für Netbooks EasyPeasy 1.6 (ehemals UbuntuEee) ist veröffentlicht worden, wohl etwas überraschend vor der Freigabe der Mutterdistribution Ubuntu 10.04 am Donnerstag dieser Woche. Download über die Projekt-Haupseite (mit einer Sourceforge-Weiterleitung), ein paar spärliche Release-Notes sowie diverse Screenshots finden sich im EasyPeasy-Wiki. Ein Upgradepfad von der älteren Version 1.5 soll zwar theoretisch möglich sein, jedoch empfiehlt sich erfahrungsgemäß eine frische Installation, da sich auch unter der Haube einiges geändert hat (u.a. neues Bootsystem pp.)

Bevor sich die Screenshots im EasyPeasy-Wiki in voller Pracht entfalten ggf. die Augen zukneifen, zitronengrün ist das Artwork:

EasyPeasy 1.6

Deutsche Sprachpakete müssen ggf. mit apt nachinstalliert werden, zunächst ist das System english only. Enthalten sind OpenOffice, Picasa, Skype sowie diverse Segnungen der kommenden Ubuntu 10.04 wie Integration von sozialen Netzwerken (was man ebenso wie die Netbook-Oberfläche abschalten kann). Das Bild zeigt einen Screenshot der EasyPeasy 1.6 auf einem EeePC 900A (Flash only): Wifi, Webcam und sonstige Hardware werden problemlos erkannt.

Ubuntu 10.04 Beta 1 Bittorrent-Dateien

Freitag, 19. März 2010

UbuntuIm Downloadbereich (rechts im Menü unter „Seiten“) finden sich sämtliche Original-Torrentdateien der aktuellen Testversion der kommenden Ubuntu/Kubuntu/Xubuntu/Ubuntu-Studio 10.04 LTS (Long Term Support), im Moment in der Inkarnation Beta 1,  jeweils für die  Cd- und/oder DVD-Version. Bei der Masse an Beteiligten geht der Bittorrent-Download – solange man nicht zu früh bzw. zu spät kommt… – in der Regel schneller als ein quälender Komplettdownload vom Server.

Der X-Server der  10.04 Beta1 unterstützt (noch?) nicht den fglrx-Treiber für ATI-Karten, für nvidia-Karten wird der Nouveau-Treiber als Standard verwendet, proprietäre Treiber stehen aber weiterhin zur Verfügung. Daneben kommt man mit der Beta1 erstmals in den Genuß des neuen Ubuntu-(Gnome)Looks.

[Update] Die Torrents des RC vom Donnerstag 22.4. ebd. in allen Variationen

Ubuntu Ultimate Edition 2.4 released

Samstag, 14. November 2009

Eine aufgebohrte Ubuntu 9.10 voll mit vielen schönen Tools und nettem Artwork als Live-DVD? Die Ubuntu Ultimate Edition 2.4 kommt dem schon ziemlich nahe. Wobei auch hier gilt: Man mag es oder man mag es nicht, und auch diverse Macken der Distribution wurden immer wieder bemängelt. Dabei darf man nicht vergessen, daß es sich bei der Ultimate um eine One-Man-Show von „TheeMahn“ handelt, der zum Release-Zeitpunkt auch noch mit Grippe darniederliegt.

Das berüchtigte Listing auf Distrowatch führte wie immer dazu, daß die wenigen Mirror-Server von den Hostern wegen „exzessivem Traffic“ recht schnell gesperrt wurden. Ersatzmirrors sind willkommen, sollten aber jeweils 400 Terrabyte an Datenverkehr einkalkulieren. ;-) Der Weg über Bittorrent ist ewig und öd, führt aber eher zum Ziel. Die Torrents sind inzwischen bei linuxtracker.org gelistet mit ausreichend Teilnehmern. Nach erfolgreichem Abschluß sollte man unbedingt die MD5SUMs überprüfen!