Xubuntu 9.10 in neuem Outfit

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Die Xubuntu hatte man längere Zeit eher am Rande verfolgt, denn sonderlich aufregend wirkte die Ubuntu mit Xfce eher nicht. Das hat sich mit der 9.10 etwas geändert. Abgesehen davon, daß einem große Brocken wie OpenOffice erspart bleiben, wird man hier mit Gnumeric und Abiword beglückt und erhält einen recht schicken Desktop.

Xubuntu 9.10

Auf das Bild klicken zur Vergrößerung (1152×864, im neuen Fenster). Xfce 2.6.1 im dunkelblau-schwarzen Gnome-Look sieht richtig gut aus. Unter der Haube hat man dann die weiteren Segnungen der normalen Ubuntu.

Ubuntu Netbook Remix 9.04 nun offizieller Teil der Ubuntu-Familie

Freitag, 03. April 2009

Der Ubuntu Netbook Remix 9.04, eine spezielle Ubuntu-Version für Netbooks mit spezieller Oberfläche, ist mit der aktuellen 9.04 Beta nun offizieller Teil der Ubuntu-Familie. Bisher war diese Version noch relativ unbrauchbar und erinnerte vom Layout und den vorinstallierten Tools eher an eine Vorstudie speziell für Tablet-PCs. Unterstützt („models known to work well“) werden nun die Netbooks von

  • Asus Eee PC 900
  • Asus Eee PC 1000
  • Asus Aspire One (so stand’s in der offiziellen Ankündigung…)
  • Samsung NC10
  • Dell Mini9

Die Datei ubuntu-9.04-netbook-remix-i386.img gibt es als Image für USB-Speicherträger auf dem Ubuntu-Server (als „UNR USB image“) und läßt sich mit dd auf dem USB-Stick installieren. Falls Ihrem Stick das Device „sdf“ zugeordnet wurde, lautet der Installationsbefehl

dd if=ubuntu-9.04-beta-netbook-remix-i386.img of=/dev/sdf

(dd input-file output-file/Device). Falls dem Stick ein anderes Device zugeordnet worden ist, muß man den Befehl natürlich entsprechend ändern. Überprüfen läßt sich dies, indem man den Stick vorher mountet und mittels „df“ nachsieht, welches Device er nun bekommen hat. Alternativ geht natürlich auch „cat /etc/mtab“.

Wieweit sich diese offizielle Netbook-Ubuntu von den bisherigen Community-(Remix)Versionen wie Easy Peasy oder eeeBuntu u.a. unterscheidet, dürfte die spannendste Frage bei diesem Betatest sein. Und der Screenshot:
Ubuntu Remix
Auf das Bild klicken zur Vergrößerung (1024x600px, im neuen Fenster). Soviel vorweg: Beim EeePC 900A geht Wifi nicht automatisch.

[Update] Aufgrund eines Kernelbugs gibt es ein etwas nervendes Problem bei Mouse-over-Effekten, wobei der Bildschirm kurzzeitig einfriert. Laut Distrowatch wird der Bug für die Final Release am 23. April auch nicht mehr gefixed, sodaß man hier auf einen minimal älteren Kernel umsteigen und diesen auf „hold“ stellen sollte, damit er beim nächsten Kernel-Update nicht automatisch ersetzt wird. Die Links im Artikel wurden auf die 9.04 Release angepaßt.