Resco Explorer Update

Freitag, 07. März 2008

RescoExplorer 2008Rescos Dateiexplorer für Palm und Winmob hat ein größeres Update erfahren und firmiert jetzt als Explorer 2008 Version 4.01.x. Die wichtigsten Neuerungen sind u.a. eine Reparaturmöglichkeit für diverse Zuordnungen (was hier dazu führte, daß Agendus wieder Kontakt- und Termindaten über Bluetooth versenden konnte), eine Möglichkeit, Dateien auf der SD-Karte zu verschlüsseln (AES 128 Bit – wobei Dateien, die in ein spezielles Verzeichnis kopiert werden, automatisch verschlüsselt abgelegt werden) und viele neue Funktionen im Bereich Netzwerken, insbesondere FTP über Bluetooth aka „Bluetooth Browsing“. Umgekehrt ermöglicht der beigelegte Bluetooth Server den Zugriff von anderen Geräten auf den eigenen PDA ähnlich Softicks Blue Files. Alle neuen Features finden sich in den Release Notes.

Das Update ist für registrierte Nutzer kostenlos, sofern die Registrierung innerhalb der letzten 12 Monate erworben wurde. Andere zahlen 50% vom Neupreis, der bei 30 USD liegt. Eine deutschsprachige Version ist erhältlich.

Rescos Explorer zählt hier zu den „essential tools“ auf dem Palm. Neben den üblichen Features eines Dateimanagers (Archive anlegen, verschieben und kopieren pp.) hat man hier einen bequemen Zugriff auf die Palm-Einstellungen (Preferences) sowie optional eine spezielle Sortierung aller Dateien nach Programmzuordnungen, dargestellt in einer virtuellen Ordneransicht (s. Screenshot). Also ein „must have“ für den, der’s noch nicht hat.

Resco.net Discounts und der IDGuard für Palm

Sonntag, 30. Dezember 2007

Resco IDGuardDie Firma Resco mit Sitz in Bratislava ist der Hersteller so nützlicher Programme wie dem Resco Explorer – einem Dateimanager für Palm und Pocket PC, oder Resco Backup, einem Backup-Programm für Palm sowie dem Photo Viewer für Palm, Winmob und Symbian, mit dem sich eine Sammlung von Digitalphotos auf der SD-Karte organisieren oder wenigstens im „mobilen Einsatz“ verwenden läßt. Resco hat bis zum 10. Januar eine Discountaktion auf alle Programme mit einer Ermäßigung von 30%. Abgerechnet wird über Handango, hier käme also noch die jeweilige Umsatzsteuer hinzu. Alle erwähnten Programme sind nachdrücklich empfohlen.

Zu dieser Reihe nützlicher Tools für die Palme zählt seit Neuestem Resco IDGuard, ein Verwalter für Paßwörter und Notizen aller Art mit der Möglichkeit der verschlüsselten Ablage eingegebener Daten. Vergleichbar mit SplashID von Splashdata, lassen sich jedoch bei Rescos Tool zusätzlich Anhänge wie Photos, kurze Sprachaufzeichnungen und sonstige externen Dokumente in das Ablagesystem einbinden und sind im jeweiligen Datensatz aufrufbar (mit Übergabe an das zuständige Programm). Diese Anhänge werden auf Wunsch einzeln (und verschlüsselt!) auf der SD-Karte abgelegt. Beim Aufruf aus dem jeweiligen Datensatz werden sie entschlüsselt an das zuständige Programm übergeben und die entschlüsselte Version wird nach Beendigung wieder gelöscht. Es lassen sich mehrere Datenbanken anlegen, sodaß man wie bei SplashID nicht auf eine einzige Datenquelle beschränkt ist. Daten lassen sich über Kategorien verwalten, die sich in einer Baumstruktur ala Resco Explorer darstellen lassen. Es fehlt jedoch ein Gegenstück für den (Windows-)Desktop, was sich aber verschmerzen läßt. Preislich liegt das Programm bei rund 20 USD, mit der aktuellen Ermäßigung bei 14 USD zzgl. Umsatzsteuer.