Eeebuntu wechselt Basis von Ubuntu nach Debian Unstable

Dienstag, 20. Oktober 2009

Die beliebte Distribution für Netbooks, Eeebuntu, wechselt mit der kommenden Eeebuntu 4.0 die Basisdistribution. Die aktuelle Version 3.0.x basiert noch auf Ubuntu 9.04. Allerdings war es nach Aussage der Entwickler immer schwieriger und wird es mit der Ubuntu 9.10 noch viel schwieriger sein, Ubuntu in angepaßten Varianten anzubieten und mit den ständigen Änderungen Schritt zu halten (besonders dann, wenn man den Fokus auf eine bestimmte Hardware legt). Der Wechsel auf Debian Unstable bringe hier eine größere Flexibilität.

Was auch bedeutet, daß man ein eigenes größeres Repository pflegen muß. Neben der Netbook-Version soll auch eine eigene Desktop-Variante entwickelt werden. Man hat sich also viel vorgenommen (via Pro-Linux.de).

Easypeasy 1.5 freigegeben

Montag, 07. September 2009

Nach den sehr knappen Release Notes ist jetzt auch das ISO der neuen Easypeasy 1.5 Final Release freigegeben, einer modifizierten Ubuntu 9.04 mit angepaßtem Layout (Netbook Remix) und vor allem den benötigten Treibern für diverse Netbooks – und diese nicht ausschließlich für die EeePC-Familie. Gerüchten zufolge soll die 1.5 auch mit dem neueren EeePC 1005x laufen. Bei diesem hatte Asus wieder mal den Typ der Wifi- und LAN-Chips gewechselt, welche nur durch manuelles Gefrickel lauffähig zu bekommen waren (Dank an Deerhunter für den Link). Hier ist noch eine Anleitung, wie man auf dem 1005HA/1008HA die Backports für die Netzwerkunterstützung unter Ubuntu Jaunty einspielt.

Die 1.5 kommt mit „kernel 2.6.30 optimized for netbooks with faster startup built by Martin Bammer“, unterstützt eine ganze Reihe von Netbooks (welche genau geht aus den Release Notes nicht hervor), OpenOffice 3.1, Skype und dem unvermeidlichen Picasa. Download via Sourceforge, für 4 Euro ist die Easypeasy auch als Teil einer EeePC-Distributionssammlung hier im Tuxpost-Shop erhältlich.

Easy Peasy 1.5 Beta1 für Netbooks freigegeben

Dienstag, 16. Juni 2009

Easy PeasyDie erste Beta der aktuellen Easy Peasy Entwicklerversion 1.5 ist freigegeben worden zum allgemeinen Testen. Neu in der 1.5 ist das Ext4-Dateisystem als Standard, OpenOffice 3.1, Thunderbird ersetzt Evolution, Firefox 3.5, eine einfachere Installation und Verbesserungen am allgemeinen Erscheinungsbild. Bei der Installation wird jetzt die komplette interne SSD verwendet, sodaß das altbackene vorinstallierte Xandros gleich fortgefegt wird.

Easy Peasy ist die ehemalige Ubuntu-eee, die sich aus Lizenzgründen bzw. Namensrechten seit Herbst 2008 Easy Peasy nennt. Vorinstalliert ist der Ubuntu Netbook Remix unter Gnome mit diversen Anpassungen für Netbooks (Dialogmenüs, Schriftgrößen, Treiber etc.). Die Beta ist als Download über Sourceforge erhältlich, die Installation des ISOs kann entweder über ein externes DVD-Laufwerk oder via unetbootin über ein USB-Medium erfolgen. Happy Testing.

EeeBuntu 3.0 Standard und NBR freigegeben

Montag, 01. Juni 2009

Eine optimierte Ubuntu für den EeePC namens EeeBuntu ist heute in der Version 3.0 freigegeben worden. Eine abgespeckte Basis-Version ist zwar seit zwei Wochen erhältlich, jedoch bereiteten diverse Bugs in Ubuntu 9.04 sowie viele notwendige Anpassungen an die EeePC-Hardware bei den erweiterten Varianten ein paar Probleme. EeeBuntu 3.0 basiert nun auf Ubuntu 9.04, ISOs für die Basisversion, die erheblich erweiterte Standardversion sowie die Variante mit Netbook Remix Oberfläche gibt es Direktdownload über diverse Mirrorserver oder als Bittorrent-Download über linuxtracker.org (letzteres wird bevorzugt). Release Notes gibt es traditionell nicht, diverse Informationen und freundliche Hilfestellung erhält man über das Forum.

Die Installation via USB-Medium sollte problemlos mit unetbootin gehen. Wie immer der Hinweis, daß es alle drei Version platzsparend auf einer DVD (als ISOs) im Tuxpost-Shop gibt. Selbstsauger fahren mit der Bittorrent-Methode am Besten.