Südgelände Berlin-Schöneberg

Dienstag, 27. August 2019

Wer in Berlin mal für ein paar Stunden Ruhe haben will, dem sei das Südgelände in Schöneberg empfohlen. Erreichbar über die S-Bahn-Station Südende im Norden des Parks oder Priesterweg im Süden. Kostet 1€ Eintritt, die Jahreskarte berechtigt auch zum Besuch der übrigen von Grün.Berlin betreuten Parks, etwa der Britzer Gärten, dem ehemaligen BUGA-Gelände.

Überwucherte Schienen

Das Südgelände ist der aufgegebene Güterverschiebebahnhof Tempelhof, ein riesiges Gelände, das jetzt Naturschutzpark ist und inzwischen von Bäumen und sonstigen Pflanzen überwuchert wird.

Dampflok

Schienen, die ins Nichts führen, Rudimente verwitterter alter Technik, eine ausrangierte Dampflok, Lok-Drehscheibe, der große Wasserturm und ein Cafe am Ende der Strecke. Und Ruhe.

Wasserstutzen