Rockbox 3.5 mit Support für SanDisk Sansa v2 mp3-Player

Donnerstag, 04. Februar 2010

RockboxDie alternative Firmware Rockbox für bestimmte mp3-Player (s. Liste) hat in der neuen Version 3.5 nun vollständigen Support für zwei Player von SanDisk, namentlich den e200 mit der Firmware ab v2 (hier wurde zunächst nur die Firmware von älteren Modellen (v1) unterstützt) sowie den SanDisk Fuze v1. Beide Varianten waren zunächst experimentell und wurden nun in den „stable“-Bereich aufgenommen. Da die Hersteller ständig die Hardware modifizieren und Spezifikationen nicht öffentlich machen, sind brauchbare Builds für spezielle Player erst dann verfügbar, wenn die Hardware gar nicht mehr käuflich erworben werden kann. So ist der SanDisk Fuze der Nachfolger vom e200, wobei der Fuze inzwischen auch wieder eine veränderte Hardware-Ausstattung bekommen hat (v2). Und diese neue Hardware wird im Moment noch nicht unterstützt. ;-) Jedenfalls kommen Besitzer des älteren Sansa e200 v2 nun ebenfalls in den Genuß eines alternativen OS, sodaß bspw. eBay-Schnäppchen nicht mehr so risikoreich sein müssen (meist hatte der Verkäufer keine Ahnung, welche Firmware denn nun auf dem e200 lief).

TomTom und der ständige Reboot mit TMC

Sonntag, 11. Oktober 2009

Nach der letzten Kartenaktualisierung vom August hatte das Navigationsgerät TomTom (hier das One 3rd mit DE AT CH) bei eingestöpseltem TMC-Empfänger die unschöne Eigenart, daß nach 30 Sekunden das Gerät rebootete, sodaß Navigation nur noch ohne  Verkehrsfunkempfang Traffic Message Channel (TMC) möglich war. Des Rätsels Lösung liegt an zwei zerschossenen Dateien mit jeweils 0 Byte im Kartenordner des Gerätes. Man entpackt zur Abhilfe aus dem Download-Ordner von TomTom Home bzw. aus der cab-Datei der letzten Kartenaktualisierung die Dateien tmccodes.dat und traffic.dat, kopiert sie ins Kartenverzeichnis des Gerätes und überschreibt damit die defekten Dateien. Damit sollte TMC wieder laufen. Über die Qualität der empfangenen Daten sei hier nichts gesagt. ;) Der Tipp kam aus dem Forum von meintomtom.de.

Rockbox 3.4 alternatives OS für mp3-Player veröffentlicht

Freitag, 25. September 2009

RockboxDie alternative Firmware für eine Reihe von mp3-Playern Rockbox ist in der Version 3.4 veröffentlicht worden. Neben der Beseitigung diverser Bugs gibt es eine bessere Unterstützung von RealMedia-Dateien, eine größere Stabilität bei der internen Datenbank u.v.m. Die Hardwareunterstützung des Stable-Zweigs beschränkt sich noch auf etwas ältere Player. Beim SanDisk Sansa e200 etwa werden nur Geräte mit der v1-Firmware unterstützt, da Sandisk mit der v2-Firmware auch die Hardwarekomponenten austauschte.

Neu bei Rockbox ist inzwischen ein erweiterter Unstable-Bereich mit bereits kompilierter Firmware für eine Reihe von Geräten, die bisher nur experimentell unterstützt wurden. So hat der Port für den Sandisk e200 v2 große Fortschritte gemacht, und auch der SanDisk Fuze mit der v1-Firmware wird mit einem kompilierten Port bedacht. Allerdings sollte man sich vor der Installation experimenteller Ports mit diversen Macken vertraut machen, da diese Geräte nicht in allen Punkten unterstützt werden. Das sehr aktive und hilfsbereite Forum bietet dabei einige Anhaltspunkte, um vorher nachzusehen, was läuft und was nicht. Unter Current Builds (Unstable) liegen übrigens auch alle kompilierten Stable-Ports, in die sämtliche aktuellen Änderungen aus dem SVN eingeflossen sind. Wer also die neuesten Features benötigt, holt sich gleich eine aktuelle Version aus Unstable.