Grml 2011-12 RC1 released

Montag, 12. Dezember 2011

Von der hier bereits empfohlenen Live-CD grml ist der Release Kandidat der kommenden Version 2011-12 erschienen. Grml basiert auf Debian und richtet sich vorwiegend an Systemadministratoren oder Anwender, die größeren Bedarf am Skripten und der Verwendung von Texttools haben.

Die 2011.12 hat sich vom Umfang her praktisch halbiert – 350 MB ISO-Größe, was noch immer rund 1,1 GB an verwendbarer Software entsprechen soll. Nach dem Abspecken ist jetzt Fluxbox der Standard-Window-Manager. Bleibt zu hoffen, daß es jetzt nicht zu spartanisch zugeht.

[Update] Geht doch unter Fluxbox etwas spartanisch zu in der neuen „Knecht Rootrecht“ 2011.12, aber so wird man wenigstens nicht von der Arbeit abgelenkt. ;-D

grml 2011.12

Abb.: Der Release Kandidat 1 in seiner üppigen Pracht (auf das Bild klicken zur Vergrößerung (im neuen Fenster)

Ubuntu 11.10 Bittorrent-Dateien CDs und DVDs

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Sämtliche Torrent-Dateien der Ubuntu 11.10 „Oneiric Ocelot“ in diversen Spielarten jetzt hier auf den Download-Seiten verfügbar, für CDs und insbesondere DVDs. Die Ubuntu DVD-ISOs sind nur noch 1,6 GB groß.

Ubuntu 11.10

Ubuntu 11.10 mit Unity Desktop
Auf das Bild klicken für die volle Größe (im neuen Fenster)

[Update] Die Alternative zum Unity-Wahn und der großen Unübersichtlichkeit besteht darin, das Paket xubuntu-desktop zu installieren. Man hat dann so in etwa seine bisherige Ubuntu-Arbeitsumgebung (Gnome2, hier: Xfce) zurück. Oder wechselt auf eine andere Distribution, Sabayon 7 mit Gnome-Shell wurde ja bereits kurz vorgestellt (s.u.).

Sabayon Linux 7 mit GNOME 3.2

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Erst kleckert es so einige Wochen vor sich hin, nun kommen die ersten Updates der eher gängigen Distributionen raus. Ganz besonders interessant ist die neue Sabayon Linux 7 in den Varianten für Gnome und KDE. Während man hier KDE in der Version 4.7 ausprobieren kann, hat man mit der Sabayon 7 Gnome Ed. ein Gnome 3.2, dessen Oberfläche stark an Versionen für Netbooks erinnert. Bleibt abzuwarten, ob man mit einer solchen Oberfläche produktiv arbeiten kann – die Omma mit Erstkontakt zu einem Computersystem und leichtem Spieltrieb dürfte aber begeistert sein. Fehlt noch die Unterstützung für Touchscreens.

Die Sabayon ist eine Live-DVD auf Gentoo-Basis mit eigenem Paketsystem und war in der Regel sowas wie „Bleeding Edge“ im Bereich Desktop-Distributionen. Kernel 3.0 mit optimierten Kerneln im Repository, LibreOffice 3.4.3.2, btrfs-Dateisystem native, tonnenweise Updates zur Version 6 etc.

Für jeweils 4 Euro plus Versand im Tuxpost-Shop oder für Selbstsauger die Release-Notes mit Downloadlinks.

Sabayon 7

Auf das Bild klicken für die volle Größe (1024px, im neuen Fenster). Sabayon 7 mit Gnome 3.2-Oberfläche