Backtrack 4R2 Security-Live-DVD released

Dienstag, 23. November 2010

Backtrack ist eine Live-DVD mit dem speziellen Anwendungsbereich „penetration testing“, also der Sicherheitsüberprüfung laufender Systeme (vorzugsweise der eigenen). Urahn der Backtrack ist eine Live-CD namen WHAX, die im Projekt „Arudius“ (Auditor Security Collection) aufging, ehe man 2007 zur Backtrack fusionierte. Es stecken also etliche Jahre Erfahrung in diesem Projekt.

„It was a major step in advance compared to all the other security penetration testing distros available. Through the years and the releases the distro became the standard as penetration testing toolkit all over the world. Major companies like SANS or even the FBI where using the CD-ROM as base for their work.“

Die Backtrack ist im Lauf der Zeit zu einem Quasi-Standard im Bereich penetration testing geworden. Der Unterbau ist inzwischen Ubuntu, die 4R2 hat Kernel 2.6.35.8, viele Updates, erweiterte Unterstützung für diverse WLAN-Karten u.v.m. „Our most professional, tested and streamlined release ever“. Erweitert wurde auch die sehr ausführliche Dokumentation u.a. mit einem neuen, noch im Aufbau befindlichen Wiki, das auch gleich die USB-Installation erklärt – via unetbootin oder als persistent USB install, bei dem Veränderungen auf dem USB-Medium gespeichert werden. Die Wiki-Anleitung beschreibt übrigens die rein „händische“ Methode auf der Konsole, es geht natürlich auch etwas bequemer (also nicht abschrecken lassen).

Als Download ist ein ISO- oder ein VMware-Image erhältlich – man wählt am Besten eine passende Torrent-Datei aus, da dies bei der Masse an Beteiligten schneller geht als ein Direktdownload. Frohes Testen!

Screenshot Backtrack 4R2

Artikel vom Dienstag, 23. November 2010, 18:57 Uhr in der Kategorie Security. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment