Rockbox 3.4 alternatives OS für mp3-Player veröffentlicht

Freitag, 25. September 2009

RockboxDie alternative Firmware für eine Reihe von mp3-Playern Rockbox ist in der Version 3.4 veröffentlicht worden. Neben der Beseitigung diverser Bugs gibt es eine bessere Unterstützung von RealMedia-Dateien, eine größere Stabilität bei der internen Datenbank u.v.m. Die Hardwareunterstützung des Stable-Zweigs beschränkt sich noch auf etwas ältere Player. Beim SanDisk Sansa e200 etwa werden nur Geräte mit der v1-Firmware unterstützt, da Sandisk mit der v2-Firmware auch die Hardwarekomponenten austauschte.

Neu bei Rockbox ist inzwischen ein erweiterter Unstable-Bereich mit bereits kompilierter Firmware für eine Reihe von Geräten, die bisher nur experimentell unterstützt wurden. So hat der Port für den Sandisk e200 v2 große Fortschritte gemacht, und auch der SanDisk Fuze mit der v1-Firmware wird mit einem kompilierten Port bedacht. Allerdings sollte man sich vor der Installation experimenteller Ports mit diversen Macken vertraut machen, da diese Geräte nicht in allen Punkten unterstützt werden. Das sehr aktive und hilfsbereite Forum bietet dabei einige Anhaltspunkte, um vorher nachzusehen, was läuft und was nicht. Unter Current Builds (Unstable) liegen übrigens auch alle kompilierten Stable-Ports, in die sämtliche aktuellen Änderungen aus dem SVN eingeflossen sind. Wer also die neuesten Features benötigt, holt sich gleich eine aktuelle Version aus Unstable.

Artikel vom Freitag, 25. September 2009, 15:22 Uhr in der Kategorie PDA Hardware. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

1 Kommentar »

  1. […] Passt leider nicht für meinen: Rockbox 3.4 alternatives OS für mp3-Player veröffentlicht […]

    Pingback: Spotlight (44) | Das rote Blog – 26. September 2009 @ 09:02

Leave a comment