Mint 7 Gloria in zwei Versionen erschienen

Mittwoch, 27. Mai 2009

Die auf Ubuntu 9.04 aufsetzende Distribution Mint ist in der Inkarnation 7 „Gloria“ erschienen. Das Ziel ist dabei, noch benutzerfreundlicher als Ubuntu zu sein (O-Ton) und die Installation bestimmter Treiber und Features zu vereinfachen (oder man bringt dies gleich mit). Darüberhinaus haben die Mint-Entwickler unter der Haube einiges gegenüber der Standard-Ubuntu geändert – so gibt es mint-eigene Konfigurationstools und -pakete, ein eigenes Paket-Installationstool u.v.m. Wer sich für Ubuntu-Derivate interessiert mit dem Schwerpunkt Desktop, sollte sich die neue Mint unbedingt ansehen.

Mit der Version 7 gibt es Mint in zwei Versionen. Da die Standard-Mint recht üppig mit proprietären Treibern und Multimedia-Codecs ausgestattet ist, erhält man jetzt wahlweise ein CD-Image mit besagten Treibern und Codecs, allerdings english only. Die DVD wiederum enthält Support für diverse Sprachen (u.a. Deutsch), dafür fehlen hier alle proprietären Elemente. Womit man in etwa der Releasepolitik von Mandriva folgt und die proprietäre Variante nur in einer englischen Version herausbringt, während die erweiterte „Mint Universal“ DVD nur „free“-Pakete enthält. Zwar kann man Codecs und Sprachen über ein Extra-Menü online nachinstallieren, der Sinn dieser Übung (Codecs und Treiber im ISO nur in einer abgespeckten Version) hat sich mir bis heute noch nicht entschlossen.

Der Download über Bittorrent geht recht schnell. Wem dies zu mühselig ist, erhält die ISOs auch im Tuxpost Shop.

Tags: , | Drucken Drucken
Artikel vom Mittwoch, 27. Mai 2009, 14:55 Uhr in der Kategorie Distributionen. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment