Easy Peasy for netbooks 1.0 aka Ubuntu-eee 8.10

Dienstag, 06. Januar 2009

EasyPeasyEasy Peasy 1.0, eine modifizierte Ubuntu 8.10 speziell für Netbooks wie die EeePCs von Asus, ist veröffentlicht worden. Die Easy Peasy 1.0 sollte eigentlich wie ihr Vorgänger Ubuntu-eee (8.10) heißen, allerdings hatte Canonical um eine neue Namensgebung gebeten. So haben wir statt eines Updates einen neuen „Brand“ namens Easy Peasy, der eigentlich eine Ubuntu-eee 8.10 ist.

Die Easy Peasy unterstützt (im Gegensatz zur älteren Ubuntu-eee 8.04.x) nicht nur gewisse Asus-Netbooks, sondern eine breitere Palette an mobilen Geräten – das war zumindest das Ziel. ;) Die Release Notes sind noch nicht online, im Moment ist nur das ISO über Sourceforge erhältlich. Ein spezielles UNetbootin zum Verschieben des ISOs auf ein USB-Medium ist zusammen mit ein paar nützlichen Skripten hier erhältlich.

Die Easy Peasy ist nicht zu verwechseln mit der eeeBuntu – ebenfalls sehr zu empfehlen, aber ein ganz anderes Projekt.

EasyPeasy

Easy Peasy 1.0 mit Netbook Remix (auf das Bild klicken zur Vergrößerung, 800×480, im neuen Fenster). Die CD ist zunächst nur english only, weitere Sprachpakete müssen nachinstalliert werden. Daneben erfreut uns die Distribution mit OpenOffice 3.0, Skype, Picasa, Songbird, XSane (Scanner), Java und diversen Spielen. Als Kernel kommt 2.6.27-8-eeepc zum Einsatz. Da die neue Namensgebung relativ kurzfristig erfolgte, ist das Design (Lemon – gelb und hellgrün) nicht gerade ausgefeilt, aber das sollte eh nur ein Nebenaspekt sein. Bugs und Probleme können im inzwischen recht munteren Forum besprochen werden.

Artikel vom Dienstag, 06. Januar 2009, 00:43 Uhr in der Kategorie EeePC. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment