Kündigungen der Telefonie-Flatrate durch Hansenet

Sonntag, 01. Juni 2008

Mit dieser Masche fielen zuletzt die Anbieter Arcor und der t-mobile-Billiganbieter Congstar unangenehm auf (s. Beitrag vom 13.4.): Man legt zwecks Kundenfang eine bestimmte Flatrate-Option extrem niedrig an und kündigt anschließend Vielnutzern dieses Angebots den Vertrag, da sich bei diesen Preisen der Tarif für den Anbieter erwartungsgemäß nicht rechnet.

Wie Heise meldet, kündigt jetzt Hansenet Kunden die Auslands-Telefonie-Flatrate, Gründe werden im Kündigungsschreiben nicht genannt – wahrscheinlich hat man sich in den AGB ein Hintertürchen offengelassen. Die DSL-Flatrate ist davon nicht betroffen.

Artikel vom Sonntag, 01. Juni 2008, 19:22 Uhr in der Kategorie Fundbüro. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment