LaTeX auf dem EeePC

Donnerstag, 08. Mai 2008

Die ultimative mobile Lösung. Wem das vorinstallierte Xandros mit KDE 3.4.2 doch arg verstaubt vorkommt, hat beispielsweise mit Mandriva oder der in diesen Tagen erscheinenden Ubuntu eee (nicht eeeXubuntu) auch Zugriff auf die kompletten Repositories dieser Distributionen. Und damit auch auf TexLive.

EeePC mit LaTeX

Der Screenshot zeigt SciTE und kpdf auf dem 800-Pixel-Bildschirm des EeePC, die hier nur zu Demonstrationszwecken zusammengequetscht sind. Wozu hat man schließlich mehrere virtuelle Bildschirme für sowas. ;) Und Lyx braucht nicht einmal die komplette Bildschirmbreite, das Problem ist eher die Bildschirmhöhe bei 800x480er Auflösung:

EeePC mit LyX

Tags: , , | Drucken Drucken
Artikel vom Donnerstag, 08. Mai 2008, 20:05 Uhr in der Kategorie EeePC, LaTeX. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Hallo,

    gerade bin ich auf diesen Beitrag gestoßen. Mittlerweile gibt es ja weitere Entwicklungen. Aktuell verwende auch ich einen Eee PC, für den vor kurzem Eeebuntu NBR 3.0 erschienen ist (siehe vllt. Installation Eeebuntu). Ich habe Kile zusammen mit TeX Live 2008 installiert, was prima läuft.

    Viele Grüße,

    Stefan

    Comment: Stefan – 05. Juli 2009 @ 20:59

Hinterlasse einen Kommentar

Letzte Beiträge

Seiten

Kategorien

tuxpost.de

GNUSocial

  • Beitrag zum Nachhören DRadio Kultur: Mercedes-Benz Argentina – Rechtsweg ausgeschlossen? Von Gaby Weber
    https://gnusocial.de/url/6240

    vor 7 Stunden
  • Erschlag das Problem mit Hardware™ ;) Wird bei 140 Zeichen eigentlich abgeschnitten?

    vor 7 Stunden
  • Wenn Mailpile aus der Beta raus ist, scheint das ein ideales Tool zu sein für Leute, die sonst nur Webmail kennen. Verschlüsselung über pgp, richtet offenbar auf localhost eine Art Proxy ein https://www.mailpile.is

    vor 7 Stunden

Twitter

Follow Me on Twitter

Tuxpost ISO-Shop

Buchtipp