Unter Pinguinen

Freitag, 29. Dezember 2006

Unter PinguinenUnter Pinguinen ist ein Ausstellungsprojekt (aktuell im Natur-Museum Luzern, dort unter „Sonderausstellungen“) unter dem Patronat der UNESCO, entstanden zum Gedenken an den verstorbenen Photographen Bruno „Pinguin“ Zehnder.

Seit seinem ersten Aufenthalt in der Antarktis im Jahre 1975 zog es den Fotografen Bruno P. Zehnder immer wieder ins Eis zu den Pinguinen. Die grossformatigen Bilder, die er vom weissen Kontinenten mitbrachte, trugen ihm schon bald internationale Anerkennung und Auszeichnungen ein. Er wurde damit zum Botschafter eines ganzen, bedrohten Erdteils. Sein Engagement und seine Liebe zu den Pinguinen wurden Bruno P. Zehnder schliesslich zum Verhängnis: Im antarktischen Winter 1997 erfror er in einem Eissturm unweit seiner Forschungsstation.
Bruno P. Zehnder hinterlässt uns einen seltenen Einblick in die Antarktis und in die Welt der Pinguine, wie er grandioser und auch cooler nicht sein könnte…

Weitere Infos gibt es auf der Homepage der Wanderausstellung. Wie seit 1997 üblich, gibt es dort auch den großformatigen Jahreskalender mit tollen Photos speziell des Kaiserpinguins zu kaufen, alternativ auch bei amazon.de:  Pinguine 2007. Und wie bei Kalendern üblich ist das Teil nicht gerade billig (24,90 Euro), aber wunderschön. Als Geschenk also fast zu schade.

Tags: | Drucken Drucken
Artikel vom Freitag, 29. Dezember 2006, 15:33 Uhr in der Kategorie Fundbüro. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment