Source-Code Editor für den USB-Stick

Mittwoch, 29. November 2006

NotizAus der beliebten Reihe „Tools für den Stick“ ein Tipp für diejenigen, die auch unterwegs nicht ohne Source-Code Editor auskommen. Der Notepad++ Editor für Windows(!) ist ansich schon sehr geeignet für den Einsatz auf Wechselmedien, da er Einstellungen nicht in Microsofts Registry schreibt oder die berüchtigten „Dokumente und Einstellungen“-Wüsten bedient, sondern seine Konfigurationen in ini-Dateien im Installationsverzeichnis ablegt. Vom Notepad++ gibt es jetzt eine Version Notepad++PE (Portable Edition) von OTBSoft, die kompatibel ist mit der neuen Portableapps-Suite 1.x – die Installationsdateien haben dort bekanntlich die Endung *.paf.exe und werden von der Menüverwaltung installiert und konfiguriert.

Notepad++ ist ein Open-Source-Editor, der äußerst viele Programmiersprachen unter MS Windows unterstützt. Dieses Projekt basiert auf Scintilla (eine sehr nützliche Editorkomponente) und ist in C++ geschrieben unter reiner Nutzung der Win32 API (d.h. ohne MFC, für eine schnellere Ausführungsgeschwindigkeit und Programmgröße). Es ist lizenziert unter der GPL.

Open Source. Everybody loves Screenshots.

Tags: | Drucken Drucken
Artikel vom Mittwoch, 29. November 2006, 02:14 Uhr in der Kategorie Software. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment