Security Training mit Damn Vulnerable Linux

Montag, 06. November 2006

SecEine Distribution speziell zum Testen der eigenen Kenntnisse bezüglich Exploits, Hacks, Cracks sowie allgemeiner Sicherheit von Linux-Systemen ist Damn Vulnerable Linux (DVL). Entwickelt wurde die Distribution begleitend zu diversen Lektionen am IITAC (International Institute for Training, Assessment, and Certification). Basierend auf Damn Small Linux, wurde DVL speziell für Trainingszwecke modifiziert:

Actually, it is a perverted Linux distribution made to be as insecure as possible. It is collection of IT-Security and IT-Anti-Security tools. Additional it includes a fullscaled lesson based environment for
Attack & Defense on/for IT systems for self-study or teaching activities during university lectures.

So eine pervertierte Linux-Distribution gibt’s doch schon? Ach. ;-) Als Live-CD läßt sich direkt damit arbeiten, ohne es auf Platte installieren zu müssen. Windows-User seien gewarnt: Grundlegende Linux-Kenntnisse sind erwünscht, da viel mit der Kommandozeile gearbeitet wird. DVL ist Teil des Projektes crackmes.de.

Tags: | Drucken Drucken
Artikel vom Montag, 06. November 2006, 14:37 Uhr in der Kategorie Security. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment