Wi-Fi Hotspots: Pest oder Cholera?

Sonntag, 09. Juli 2006

Sec„It’s a Wi-Fi jungle out there, with all kinds of hackers, crackers and snoopers waiting to attack you at your favorite hotspot.“ Mit so einfühlsamen Worten beginnt ein Artikel auf networking pipeline. Doch der Autor weiß Rat, sonst gäbe es ja seinen Artikel nicht: Ten Top Tips For Protecting Yourself At Hot Spots. Ja, die Welt ist schlecht, daher:

  1. Disable Wi-Fi ad-hoc mode
  2. Use a wireless Virtual Private Network (VPN)
  3. Use an encrypted USB flash drive
  4. Use a personal firewall.
  5. Turn off file sharing.
  6. Make sure the hotspot is a legitimate one
  7. Disable or remove your wireless adapter if you’re working offline.
  8. Use email encryption.
  9. Look over your shoulder.
  10. Don’t leave your laptop alone

Ahoi! 11. Benutzen Sie Ihr Hirn:  „for most purposes, the free version of ZoneAlarm is a great choice.“ Ach Du heilig’s Blechle, Die Empfehlung der Kabelschere hätte da ähnliche Qualität. Die Ausführungen zu den Punkten gibt es unter obiger URL.

Tags: | Drucken Drucken
Artikel vom Sonntag, 09. Juli 2006, 01:46 Uhr in der Kategorie Security. Sie können Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrem Weblog senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment